Was ist besonders am Jahrgang 2019

2019 prägen vor allem die Monate Mai, September und Oktober. Der Mai ist viel zu kühl und sehr verregnet. Die Traubenblüte verzögert sich dadurch. Sensible Sorten, wie zum Beispiel der Gewürztraminer, reagieren darauf teils mit starkem Ausrieseln von Traubenbeeren, was zu größeren Mengenverlusten führt. In Südtirol rechnet man bei dieser Sorte mit Einbußen von 30%. Auch die Vegetation ist durch diesen kühlen Mai ziemlich in Rückstand geraten, welchen sie über die Sommermonate nicht mehr aufholen konnte. Die Weinlese hat sich deshalb rund zwei Wochen verzögert, was sich jedoch nicht nachteilig auf den Jahrgang ausgewirkt hat, denn die Monate September und Oktober meinten es sehr gut mit uns Winzern. Nur schönes Wetter und äußerst milde Temperaturen führten zu vollreifen, aromaintensiven Trauben mit optimalen Zucker- und Säurewerten. Eine hervorragende Ausgangsbasis für sehr hochwertige Weine.



< zurück zu News & Events
lg md sm xs